Der nächste Stammtisch findet am 4. Jänner 2022 im Dorfcafe Nenzing statt.
Danach jeweils am ersten Dienstag im Monat!

Zu allen Veranstaltungen erfolgt eine seperate Einladung, ausgenommen Stammtische. Programmänderungen sind vorbehalten.

März 2022: Museumsbesuch in Frastanz ( ab 16.00 Uhr incl. Jause )

Mai 2022: Ausflug – Fenkart Schokoladenmanifaktur, Hohenems

September 2022: Ausflug – Adrian Manifaktur “ Zum Fass „, Waldburg

Oktober 2022: Wanderung

November 2022: Grabher-11er Besichtigung

Dezember 2022: Weihnachtshock – Weihnachtsfeier

Berichte

Für die Beiträge (Text und Fotos) sind die jeweiligen Ortsgruppen verantwortlich

Fenkart Schokoladengenuß

Nach unserer Fahrt nach Hohenems mit dem “ Rex“ spazierten wir gemeinsam zum Kaffee Fenkart am Schlossplatz, um bei unserer Führung mit Verkostung über die Geheimnisse der Schokoladen und Pralinenproduktion mehr zu erfahren.

Pünktlich um 14.00 Uhr Uhr dort angekommen, erwartete uns bereits der Bürgermeister der Stadt Hohenems, Herr Dieter Egger und stellte uns noch das neue Projekt, die Rathaus Quartierentwicklung in Hohenems vor.

Anschliessend führte uns Herr Gunther Fenkart vorzüglich in die Welt der Schokoladen und Pralinenerzeugung ein. Herr Fenkart machte uns die 3000 Jahre alte Geschichte von Schokolade bekannt und erklärte uns, wo und wie Kakao angebaut wird und was auf einer Kakaoplantage, mit den frisch geernteten Bohnen alles geschieht. Dabei wurden uns vorzügliche Kostproben kredenzt.

Nach einem versüßten Nachmittag im Schlosskaffee Fenkart traten wir wieder gut gelaunt die Heimreise an.

Das Grammophonikum

Am 09.März 2022 lud der Seniorenring Nenzing ihre Mitglieder und die Mitglieder des Seniorenring Göfis zu einer hervorragenden, von Reinhard Häfele mit einzigartiger Begeisterung vorgestellten Führung und Information über die Entstehung des Grammophon bis hin zum Plattenspieler. Schon im Jahre 1877 stellte Thomas Alva Edison ein Gerät vor, das Emil Berliner faszinierte.

Zahlreiche Geräte und Tonaufnahmen des GRAMMOPHONIKUM`S gelten international als kostbare Raritäten. Besonders bemerkenswert ist der Umstand, dass die Exponate nicht nur aus New York, Paris und Wien stammen. Etliche der ausgestellten Geräte standen einstmals in Vorarlberger Haushalten und Gasthäusern.

Der Schluss der Führung bildete ein Plattenteller – Spielzeug aus den USA ( engl. „turntable toy“ ), der sich liebevoll “ Dancing Rastus “ nennt.

Nach dieser einmaligen, sehr interessanten Führung in die Geschichte des Grammphon`s, wurde uns noch eine leckere Jause offeriert.